Ganztagsbetreuung

Ganztag heißt nicht: den ganzen Tag Schule. Das Ganztagskonzept des Perthes-Gymnasiums folgt der Idee von einem anderen Lernen mit erweiterten, differenzierten und vertiefenden Lerngelegenheiten.

An drei Tagen in der Woche (Dienstag, Mittwoch und Donnerstag) besteht die Möglichkeit einer verlässlichen Nachmittagsbetreuung bis 15:15 Uhr. In dieser Zeit können die Schüler*innen aus einem großen Angebot an Arbeitsgemeinschaften und Fördermaßnahmen auswählen und so individuelle Schwerpunkte setzen. In seltenen Fällen kommt es durch Klassenfahrten, Exkursionen, Konferenzen oder Krankheitsfälle auch dazu, dass einzelne Ganztagsstunden entfallen. Dieses wird am Vortag auf dem Vertretungsplan bekannt gegeben. Die Schüler können dann an alternativen Ganztagsangeboten teilnehmen.

Wichtige Hinweise zur Nachmittagsbetreuung | Ganztag Wahlbogen

Lernzeiten

Im Konzept der Ganztagsbetreuung sind Lernzeiten ausgewiesen. Diese Lernzeiten sind Arbeitszeiten, in denen die Schülerinnen und Schüler eigenständig Aufgaben bearbeiten. Die Lernzeiten bieten Möglichkeiten zum differenzierten Üben und sind eine sinnvolle Vor- und Nachbereitung des Unterrichts. Sie tragen zur Stärkung der Fähigkeit bei, selbstständig zu lernen und schrittweise Eigenverantwortung für eigene Lernprozesse zu übernehmen. Mögliche Aufgaben in der Lernzeit sind das regelmäßige Lernen von Vokabeln, die Vorbereitung auf Arbeiten und Tests, das Anfertigen der Hausaufgaben oder das Lesen von Büchern. In dieser Zeit stehen den Kindern Oberstufenschüler beratend zur Seite.

Individuelle Förderung

Vertiefendes Sprachenlernen Englisch

Ab dem Schuljahr 2019/20 werden wir unseren sprachlichen Schwerpunkt am Perthes-Gymnasium Friedrichroda um ein bilinguales Angebot Englisch im Rahmen unseres Ganztagskonzepts erweitern. Die Idee dazu ist aus der Überzeugung entstanden, dass man im Fremdsprachenunterricht nicht nur die Sprache selbst erlernen soll, sondern darüber hinaus auch über andere Themen sprechen möchte. Fremdsprachenkenntnisse, besonders fließend gesprochenes Englisch, sind heute eine Voraussetzung für viele Studiengänge und Berufszweige. Durch die Beschäftigung mit Texten und Beispielen aus dem Land der im Unterricht gesprochenen Sprache lernen die Schüler weitere Aspekte und Sichtweisen kennen. Dieser mehrperspektivische Zugang zu Unterrichtsthemen stärkt die interkulturelle Kompetenz der Schüler. Das Angebot umfasst einen erweiterten Englischkurs in den Klassenstufen 5 und 6 und bilinguale Module zu verschiedenen Themen, inhaltlich an die Lehrpläne der Sachfächer angepasst (Klassenstufen 7/8).

Arbeitsgemeinschaften

Eine wesentliche Säule der individuellen Förderung bildet das umfangreiche Angebot an Arbeitsgemeinschaften, die jährlich gewählt werden können.

Fördergruppen

Kinder verfügen über eine Vielzahl von Talenten. Gleichzeitig zeigt sich aber auch, dass manche Kinder in bestimmten Bereichen Schwierigkeiten haben – ob in Mathematik, in Deutsch, oder in den Sprachen. Hier helfen wir den Kindern, mit ihren Schwierigkeiten umgehen zu lernen und mehr Selbstbewusstsein und Sicherheit zu gewinnen. Die Fördergruppen werden durch Fachlehrer oder Oberstufenschüler betreut.